B 84

 

Video B 84

Nach über 1 ½ Jahren Entwicklung kann ich Ihnen jetzt einen 4-Zylinder Viertakt-Boxermotor mit 84ccm anbieten, und ich muss zugeben, dass ich auf diesen Motor auch ein bisschen stolz bin...
Die bereits bewährten Basismerkmale der Kolben und Laufbuchsen des V42 wurden hier in modifizierter Bauweise eingesetzt; die Kolben verfügen wie bei einem „großen“ Modellmotor über Kompressions- und Ölabstreifringe.
Im Gegensatz zu einigen sicherlich preiswerteren Baumustern auf dem Markt ist der B-84 mit einer einteiligen ( und natürlich gewissenhaft gehärteten ) Kurbelwelle ausgestattet, die in einem verwindungssteifen Kurbelgehäuse mit viel Belastungsreserve solide gelagert ist: Schwingungskräfte und vorprogrammierte Schwachstellen werden so minimiert. –
Beim Betrachten des Fotos ist Ihnen sicherlich schon aufgefallen, dass dieser Motor keine Einzelköpfe wie der V42 besitzt, sondern mit sogenannten „Bänken“ für jeweils 2 Zylinder ausgerüstet ist: Diese Besonderheit ist keine „Designermarotte“ meinerseits, sondern eine konstruktive Notwendigkeit mit entscheidenden Vorteilen:
Durch die aufwendig zu fertigenden Doppelköpfe wird beim Betrieb des Modellmotors eine Wärmebrücke aufgebaut, die eine konstruktiv bedingte Überhitzung der hinteren Zylinder auch unter ungünstigen Betriebsbedingungen zuverlässig verhindert, weil die Energie von den vorderen, kälteren Zylinderteilen aufgenommen wird – VW und Porsche haben es damals vorgemacht!
Besonders zu erwähnen ist natürlich, dass dieser Motor –wie der V42 – durch sein autonomes Schmiersystem mit normalem Tankstellensprit ohne Zusatz von Öl betrieben wird:
Nun stellt sich natürlich die Frage, ob der Modellmotor überhaupt Kunstflugtauglich ist:
Dazu gibt es ein klares „Ja“. -- Wie ich dieses Problem hier gelöst habe, soll ein kleines Geheimnis bleiben, - na ja, nur soviel dazu:
Ermöglicht wird dies durch eine Druck-Umlaufschmierung mit einer Zahnradpumpe und diversen Kanälen im Block; die erforderliche Schmierung wird auf diese Weise nicht nur durch „Schleuderöl“ erzeugt, sondern auch ein von der Fluglage des Motors unabhängiger und stabiler Öldruck aufgebaut. –
Der mitgelieferte Motorträger ist eigens für diesen Motor konstruiert und ermöglicht eine passgenaue, sichere und einfache Montage am Motorspant.
Das Startverhalten des B-84 ist – wie beim V42 – durch eine Müller-Mc-Zündung mit integrierter, drehzahlabhängiger Zündzeitpunktverstellung unproblematisch und fingerfreundlich; die Zündverstellkurve harmoniert mit der Motorcharakteristik und setzt solides Drehmoment bereits im unteren Drehzahlbereich frei.
Das Triebwerk läuft „seidenweich“ mit einem schönen, unaufdringlichen Klang. –
Zur Leistung des Motors kann ich nur sagen, dass dieser Vierzylinder-Boxer zum Starten und Fliegen meines 12-kg Flybabys nie wirklich ernsthaft seine „Muskeln“ spielen lassen muss...

 

 

Technische Daten:
Bohrung: 32,00 mm
Hub: 26,00 mm
Gewicht: 3100 g
Sprit: Normal Bleifrei
Zündung: Becker mit mc Zündverstellung
Leistung: 5800 U/min mit 26“X12 Prop.

Motor mit Zündung und Motorträger 2680,00 €

 

Zur Startseite